Datenschutzbelehrung für KjG Aktionstage

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist die

KjG St. Ludgerus und Martin

Wehmenkamp  22

45131 Essen

Deutschland

Telefon: 01637018158  

E-Mail:              info@kjg-luma.de 

Website:           https://kjg-luma.de/

2. Zweck der Verarbeitung 

  1. Ihre Daten, respektive die Ihres Kindes werden verarbeitet, um den Anforderungen an die übernommene Aufsichtspflicht während der Aktion umfassend gerecht zu werden, etwaigen Unfällen oder sonstigen Beeinträchtigungen an Rechtsgütern Ihres Kindes möglichst umfassend vorzubeugen, sowie den Kontakt zu den Personensorgeberechtigten frühzeitig herstellen zu können. Die Daten werden von den Betreuern der Aktion verarbeitet. Der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten wird gewährleistet. 
  2. Weiterhin werden einzelne personenbezogene Daten zu Zwecken der Beantragung von Fördermitteln an Dritte (BDKJ, Jugendamt Stadt Essen, Land NRW) weitergeben und dienen damit dem Zweck der Vereins-/Verbandsförderung.
    1. 3. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung                                                                                        Sämtliche personenbezogenen Daten werden auf Grundlage von § 6 Abs. 1 Buchstabe c KDG erhoben, da diese für die Begründung und Durchführung des zugrundeliegenden Vertrages zur Übernahme der Aufsichtspflicht für den genannten Zeitraum zwingend erforderlich sind. 
    1. 4. Kategorien von Empfänger der personenbezogenen Daten 
  3. Ihre personenbezogenen Daten bzw. die Ihres Kindes werden weitergegeben an:
  4. Dritte: BDKJ Stadtverband Essen, Jugendamt Stadt Essen, BDKJ Diözesanverband Essen, Land NRW
  5. Für den Fall, dass eine ärztliche Versorgung notwendig ist, werden die notwendigen Daten an Ärzte, Krankenhäuser oder sonstiges medizinisches Versorgungspersonal weitergegeben. Auch dies dient dem Schutz und der Sicherheit Ihres Kindes.
    1.                                         Personenbezogene Daten werden nach der Erhebung nur so lange gespeichert, wie dies für die jeweiligen Vertragserfüllung (Übernahme der Aufsichtspflicht, Dokumentationspflicht gegenüber Dritten o.ä.) erforderlich ist. Im Anschluss hieran werden sämtliche damit im Zusammenhang stehende Daten unwiderruflich gelöscht.

6. Pflicht zur Bereitstellung von Daten                                                                                           Sie sind vertraglich dazu verpflichtet, die geforderten Daten anzugeben. Nur so kann die Übernahme der Aufsichtspflicht und eine reibungslose Teilnahme an der Aktion gewährleistet werden. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann der zugrunde liegende Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden, was eine Teilnahme Ihres Kindes an der Aktion verhindert.

7. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Die Einwilligung zur Verarbeitung von Daten kann jeder Zeit für die Zukunft widerrufen werden. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

8. Betroffenenrechte 

Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten sowie das Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Datenschutzbeauftragten des Bistum Essen, Katholisches Datenschutzzentrum, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund.